"Genial-SPEEzial" - ein Rückblick auf das Varieté am Spee

Am 15. März 2018 fand sie nun endlich statt, unsere „genial SPEEzial“ Late Night Show - und es war ein voller Erfolg! Der Ansturm war riesig, sodass die Sitzplätze der Aula nicht gereicht hatten und unzählige Menschen die Show im Stehen erleben mussten.

Mit 20 Acts aus dem Bereich Tanz, Sport und Entertainment konnten wir das
Publikum mitreißen. Das Highlight des Abends: die Schwimmer des Sport-LKs. Fünf mutige Jungs des Sport-Lks führten in knappen Badehosen ein graziles Trocken-Ballet auf. Ebenfalls ein Highlight war die gefährliche Außenwette unserer Late Night Show.

Mit rasanten Geschwindigkeiten lieferten sich vier Autos und ein Motorroller mit 2,2 PS ein gefährliches Straßenrennen. Das Ganze wurde in der Show live kommentiert.

Ein Prank durfte natürlich auch nicht fehlen. Deswegen warf sich unser Mitschüler Till Buschmans in Schale, verkleidete sich als Busch und ließ mitten in der Fußgängerzone fremde Menschen verwundert stehen bleiben.

Auch die zweite Aufführung des Sport-LKs war für viele ein weiteres Highlight. Eine herzzerreißende Liebesgeschichte à la Romeo und Julia, jedoch mit einem glücklicherem Ende, wurde professionell in eine anspruchsvolle Hip Hop Choreographie eingebaut.

Als Abschlusslied wählten wir Johannes Oerdings Hit „Hundert Leben“, denn wir hatten wirklich in unserer Schullaufbahn viel erlebt, dass es gut für Hundert Leben reicht.

Mit weiteren Highlights könnte man jetzt an dieser Stelle noch Stunden
weitermachen. Vor der Show verlief jedoch nicht alles ganz glatt. Die zwei vorherigen Tage nutzten wir komplett dafür, den Ablauf und die Acts zu üben. Wie heißt es so schön: aller Anfang ist schwer. Aber wir nahmen uns zusammen und probten jeden Tag bis um 20.30 Uhr, sodass am Ende ein halbwegs fertiges Produkt stand. So weit so gut.

Am Morgen des Varietés erreichte uns allerdings die schockierende Nachricht, dass unsere Moderatorin Fiona Huth so krank geworden sei, dass sie die Show nicht leiten konnte. Aber wir wären ja nicht die Q2 des FSG, wenn wir nicht in Kürze einen hervorragenden Ersatz gefunden hätten. Julia Felsig moderierte den Abend souverän an der Seite von Thomas Goehlich.

Vielen Dank auch an dieser Stelle an die Lehrer, die mit ihren Videos zu
Quereinsteigern in den Lehrerberuf für einige Lacher gesorgt haben.
Zudem bedanken wir uns bei all den vielen Menschen, die bekommen sind, um sich unsere Show anzusehen. Von so einem riesigen Ansturm hätten wir vorher nur träumen können. Die Stimmung war wirklich toll und es wurde auch sehr herzlich gelacht. Die zahlreichen Spenden werden unserer Abigala ganz sicher zugutekommen!

Text: H. Hackstein (Q2)