Berufsorientierung am FSG

Im Rahmen der Berufsorientierung wird den Schülerinnen und Schülern eine Auswahl an freiwilligen und verpflichtenden Veranstaltungen angeboten, die für die Studien- und Berufswahl Orientierungs- und Entscheidungshilfen bieten sollen.

Im Mittelpunkt des Konzepts steht die Zusammenarbeit zwischen Schule, Universität, Agentur für Arbeit und Vertretern der Berufs- und Arbeitswelt.

Sekundarstufe 1

In der Sekundarstufe 1 werden Veranstaltungen zur Interessensfindung und ersten Orientierung hinsichtlich der Berufs- und Studienwahl angeboten.
Einige Informationen zum Download:
Flyer
Brief an die Eltern  und Laufzettel
Teilnahmebescheinigung

Jahrgangsstufe EF

In der Jahrgangsstufe EF werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Methodentage auf die Berufsorientierungswochen (BOW) in Form eines Schülerbetriebspraktikums vorbereitet, das den Schülerinnen und Schülern konkrete Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt ermöglicht.

Jahrgangsstufe Q1

Eine allgemeine Veranstaltung zur Berufs- und Studienwahl findet in der Jahrgangsstufe Q1 durch Herrn Hesse von der Agentur für Arbeit statt. Die Veranstaltung der Berufsfindungsgespräche, die ebenfalls in der Q1 stattfindet, gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich direkt mit Vertretern der Arbeitswelt auseinanderzusetzen.

In diesem Rahmen finden über den gesamten Zeitraum der Oberstufe auch eine Einzelfallberatung durch die Agentur für Arbeit statt.

Mit dem Projekt Uni-Trainees des Akademischen Beratungszentrums Studium und Beruf der Universität Duisburg-Essen findet innerhalb der Oberstufe eine gezielte Vorbereitung auf die Wahl eines Studienganges statt.

 

Unterstützung durch den Verein der Ehemaligen und Förderer 

Um die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in ihrer Berufswahlentscheidung zu unterstützen, bietet der Verein der Ehemaligen und Förderer des FSG jährlich im November Berufsgespräche an. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 können in lockerer Atmosphäre mit Vertretern verschiedener Berufsbereiche ins Gespräch kommen. Ziel dieser Gespräche ist es, den künftigen Abiturienten Gelegenheit zu geben, sich bei Berufspraktikern über das jeweilige Berufsbild, die konkrete Gestaltung des Berufsalltages, Eignungsvoraussetzungen und berufliche Perspektiven zu informieren. Dabei stehen neben den Praktikern, die bereits einige Jahre Berufserfahrung aufweisen können und zu einem großen Teil ehemalige Schülerinnen und Schüler des FSG sind, zum Teil auch Studenten der entsprechenden Fachbereiche als Gesprächspartner zur Verfügung. Seit dem Jahr 1994, als die Berufsgespräche erstmals angeboten wurden, hat sich das Spektrum der vertretenen Berufe beständig erweitert. Die Palette der Berufe reicht von den „Klassikern“ wie Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Medizin, Ingenieurwissenschaften bis hin zu den neueren Berufsfeldern wie Informatik/Mediengestaltung, Touristik, Entsorgungswirtschaft und Eventmanagement.

Wer Interesse hat, seinen Beruf den Schülerinnen und Schülern im Gespräch vorzustellen, sollte sich an den Verein der Ehemaligen und Förderer wenden.

Als Ansprechpartner steht Herr Nursai (Email: harez@nursai.de) zur Verfügung.