Kooperation mit der Don-Bosco-Schule

Entstehungsgeschichte

Als die Don-Bosco Schule im Schuljahr 2010/11 ein Leichtathletik-Sportfest ausrichten wollte, allerdings nicht über die nötigen personellen Ressourcen verfügte, stand die Entscheidung, das FSG um Hilfe zu bitten, schnell fest.

Auch dort gab es bereits Überlegungen, eine Kooperation zu etablieren, sodass es schnell zu vertieftem Kontakt kam. Herr Schmidt und Herr Blecher waren sofort begeistert. In diesem Jahr wurde außerdem die Einführung von Projektkursen durch das Schulministerium NRW ermöglicht und angeregt.

Eine offizielle Kooperationsvereinbarung wurde unterzeichnet und die Kooperation seitdem stetig erweitert und vertieft.

Elemente der Kooperation

Zentrales Element der Kooperation ist der Projektkurs Sport mit seiner sowohl theoretischen als auch praktischen Anlage und dem Schreiben einer Facharbeit. Ziel ist es, eine Begegnung auf Augenhöhe herbeizuführen und diese Berührung auch innerhalb des FSG bekannt zu machen.

Außerdem unterstützen die SchülerInnen des FSG die Don-Bosco-Schule bei der Durchführung der Ski-Exkursion in die Ski-Halle in Neuss, bei der Ausrichtung von Sportfesten im Außenbereich und organisieren selbstständig ein eigenes Indoor-Sportfest.

Positive Aspekte der Kooperation

Als positiv wird bewertet, dass zwischen Behinderten und Nichtbehinderten eine Begegnung stattfindet und diese dadurch sogar noch intensiviert wird, dass einige FSG-SchülerInnen über die Kurszeit hinaus an Hospitationen etc. teilnehmen.

Des Weiteren fand und findet eine Intensivierung dieser Kooperation auf mehreren Ebenen statt. So spielt z. B. auch das SPEEzial-Orchester bei Schulfesten der Don-Bosco-Schule. Auch ein E-Mail-Projekt wurde ins Leben gerufen, bei dem SchülerInnen beider Schulen regelmäßigen Kontakt hatten.

Die persönliche Komponente zwischen den Verantwortlichen des FSG und Frau Nickel als Ansprechpartnerin seitens der Don- Bosco Schule ist auch als sehr positiv zu bewerten.

Negative Aspekte werden nicht benannt.

Weitere Entwicklung

Eine Vertiefung kann und soll insofern stattfinden, dass die Gymnasiasten noch häufiger und länger an der Don-Bosco-Schule hospitieren und die LehrerInnen dort aktiv unterstützen.

Auch ein Ausbau der Kooperation in Bezug auf die musikalische und künstlerische Schiene ist denkbar. Dann könnten z.B. gemeinsame Kunstausstellungen oder Musikprojekte veranstaltet werden.

Foto: Anne Nickel, unsere Ansprechpartnerin bei der Don-Bosco-Schule.