Baumaßnahme auf dem Schulhof - der WDR berichtet live


Nachdem wir schon zahlreiche Maßnahmen zur Verschönerung der Schulhöfe umgesetzt haben, folgte Mitte Oktober das Highlight: Der "Circus", Sitzgelegenheiten, die einer Manege ähneln. Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern gruben, schaufelten und hämmerten - und der WDR berichtete live.

Für Außenstehende wird sich auf dem Südschulhof am 12.10.2019 vielleicht ein kurioses Bild aufgetan haben. Tiefe Löcher, auf der einen Seite Menschen mit Schaufeln und Truffeln in den Löchern, auf der anderen Seite rauchende Köpfe über Plänen neben den Löchern, buntes, geschäftiges Treiben. War man am Spee auf einen Schatz gestoßen?

Alles was dem unkundigen Beobachter wie Szenen einer archäologischen Ausgrabung erscheinen mochte, entpuppte sich bei genauerem Hinsehen als ein komplexes Bauprojekt. Was im Frühjahr 2019 unter dem bisherigen Schulleiter Karl Kirchhart mit freundlicher Unterstützung des Schulträgers begonnen hatte, nämlich die Modernisierung und Verschönerung der Schulhofanlagen mit neuen Sitzgelegenheiten und Arbeitsplätzen, findet nun unter dem neuen Schulleiter, Rudi Germes, seinen krönenden Abschluss.

In einem beispielhaften Vorhaben trafen sich an einem ersten Herbstferientag ca. 40 freiwillige Helferinnen und Helfer der Schulgemeinschaft, um gemeinsam ein Außenklassenzimmer, genannt der „Circus“, zu errichten. Damit geht ein lang ersehnter Traum der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer in Erfüllung, bei sommerlichen Temperaturen auch die Außenanlage der Schule als produktive Lernumgebung zu nutzen. Aufgrund seines 3-stufigen Aufbaus lädt der Circus besonders dazu ein, Präsentationen oder Referate vorzutragen sowie kleinere Vorführungen zu geben.

Ohne den unglaublichen Einsatz der Eltern wäre dieses Projekt sicherlich nicht realisierbar gewesen. Denn bei der Größenordnung des Projektes (siehe Zutatenliste) war man dringend auf Planungsgeschick, Knowhow und Erfahrung aus der Praxis angewiesen.

Wieder einmal war das Zusammenspiel von Eltern, Schülern und Lehrern bemerkenswert. Dass es dann bis zur Fertigstellung länger dauerte als geplant, tat der guten Laune keinen Abbruch. Alle Beteiligten waren durchweg mit Humor und Ehrgeiz bei der Sache, um dieses Projekt abzuschließen. Dazu trug natürlich auch die unglaublich gute Verköstigung durch Frau Golubarsch bei sowie der heitere Besuch des WDR2-Reporters Frank Krieger, der auf Einladung von Frau Golubarsch live von der Baustelle berichtete.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern an diesem Tage sowie allen Kolleginnen und Kollegen, die im Vorfeld mitgeplant und mitgewirkt haben, bedanken.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Sommer 2020!


Das Rezept:

Man nehme:                     1 Samstag (am besten 1. Ferientag)

4 Kubikmeter Kies

40 Säcke Zement

1 Hoflader

1 Minibagger

2 Betonmischer

17 Eltern

12 Schülerinnen und Schüler

7 Lehrerinnen und Lehrer

1 Reporter vom WDR2

50 Grillwürstchen und diverse Getränke

und Jimmy, die Bulldogge

Zubereitung:  Alles gut miteinander vermengen, 10 Stunden gehen lassen, fertig ist das Außenklassenzimmer.

Text: OE, ST, VE; Foto: NE